Beziehungsprobleme Burnout Coach Burnout Coaching Burnout Prävention |  Die Systemische Aufstellung |  Eheberatung |  Eheprobleme Ehetherapie Familienaufstellung Familienberatung Paarberatung |  Paarcoaching |  Paartherapie Systemisches Coaching |  Trennungscoaching           V 6.0.12                                                                                                                                                              

Paarcoaching

Als Team durch die Krise

Die Scheidungsrate ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Das Versprechen den Bund fürs Leben einzugehen wird immer mehr zu einer leeren Floskel. Viele Menschen sind nicht mehr dazu bereit für eine Partnerschaft zu kämpfen. Kommt es zu lang andauernden Konflikten wird häufig lieber eine Trennung vollzogen als an den Problemen gearbeitet. Dabei wird ausgeblendet, das ein Teil des Problems vielleicht auch bei einem selber liegen kann. Es lohnt  sich fast immer für die Liebe und eine feste und stabile Partnerschaft zu kämpfen. Der Partner fürs Leben kann eine große Unterstützung sein auf dem Weg, die eigenen Wünsche und Träume zu erreichen. Das persönliche Glück teilt man am besten mit einem geliebten Menschen. Die Basis einer Familie ist eine stabile Beziehung. Es gibt unzählige Grunde für eine Beziehung zu kämpfen. Das Paarcoaching kann einer Beziehung, die vom einem gemeinsamen Kurs abgekommen ist,  wieder helfeneinen gemeinsamen Weg wieder zu sehen. Schwelende Konflikte und täglicher Streit beeinflussen das gesamte Leben nicht nur das innerhalb der Beziehung. Auf der Arbeit fehlt die Konzentration, das Essen verliert an Geschmack und der sonnige Tag seine Schönheit. Partner beeinflussen sich in einer Beziehung. Auf positive Art und Weise, aber eben auch auf negative. Ist ein Partner in der Beziehung unzufrieden wird er es den anderen spüren lassen. Muss ein Partner für den anderen einen Traum aufgeben wird er ihm das ein ganzes Leben lang deutlich machen. Durch ein Paarcoaching können solche Probleme aus der Welt geschafft werden und eine Lösung gefunden werden, zu der beide Ja sagen können. Die meisten Streitigkeiten innerhalb einer Beziehung werden durch mangelhafte Kommunikation noch verstärkt. Das Verständnis für die Situation und die Gefühlslage des anderen fehlt.  Eine Lösungsfindung ist  kaum noch aus eigener Kraft möglich. Auch wenn die Beziehung bereits seit Jahren besteht, ist es immer wieder möglich, dass ein Partner Unzufriedenheit für sich behält vielleicht sogar um Streit zu vermeiden. Doch ein konstruktiver Streit ist gut und wichtig für eine Beziehung. Er führt zur Lösung von Konflikten, dem Schließen von Kompromissen ohne die eine Partnerschaft nicht funktionieren kann. Es gibt verschiedene Arten, die das Paarchoaching abdeckt.

Akutes Paarcoaching - bei dringenden Problemen

Kommt es in einer Beziehung zu spontanen Erschütterungen, durch Fremdgehen, schwere Krankheit oder Jobverlust, ist es wichtig schnell Hilfe zu bekommen. In diesem Fall richtet sich das Paarchoaching auf schnell greifende Methoden aus. Um die Beziehung noch zu retten ist es nötig schnell eine Lösung zu finden, die die Chance einer stabilen Partnerschaft mindestens erhält. Um eine Beziehung in Gänze zu reparieren bedarf es mehr Zeit. Die akute Methode ist also ausschließlich der erste Schritt, die allerdings eine Beziehung temporär stabilisieren kann. Bei akuten Krisen geht Menschen häufig die Fähigkeit der Empathie ab. Starker Stress mildert die Fähigkeit ab sich in den Partner hineinfahren zu können. An diesem Punkt setzt das Paarchoaching an. Es vermittelt zwischen den Partnern, wie eine Art Übersetzer. So kann der Streit zwischen den Partnern in produktive Bahnen gelenkt werden.

Klassisches Paarcoaching - Die Liebe benötigt Zeit

„Vertrauen“ ist eine langsam wachsende Pflanze! Wie bereits erwähnt benötigt es Zeit eine Beziehung zu heilen. Besonders wenn Probleme lange aufgeschoben wurden und die Kommunikation nahezu zum Erliegen gekommen ist, benötigt es einige Zeit und viele Gespräche um die Partnerschaft wieder mit neuer Leidenschaft zu beleben. Das Paarchoaching baut auf Kommunikation. Dabei bekommt jeder Partner auch die Chance in einem Einzelgespräch seine Wünsche und Träume sowie seine Kritikpunkte zu äußern. Häufig trauen sich Partner nicht miteinander über verborgene Wünsche zu sprechen oder Kritik zu äußern aus Angst den anderen verletzten zu können. Doch grade diese Zurückhaltung kann zu einer Trennung führen. Nach den Einzelgesprächen folgen in der Regel Paargespräche oder manchmal auch weitere Einzelgespräche. Dabei ist es dem Coach möglich sich ein Bild von der Paardynamik zu machen. Es formt sich ein Gesamtbild und so ist es dem Paarcoaching möglich an den richtigen Punkten anzusetzen um die Beziehung wieder näher zusammen zu führen.
Coaching Jörg Rogalka