Beziehungsprobleme Burnout Coach Burnout Coaching Burnout Prävention |  Die Systemische Aufstellung |  Eheberatung |  Eheprobleme Ehetherapie Familienaufstellung Familienberatung Paarberatung Paarcoaching Paartherapie Systemisches Coaching |  Trennungscoaching           V 6.0.12                                                                                                                                                              

Eheprobleme

Dem Trend entgegen treten

Seit Jahren steigt die Scheidungsrate an. Immer mehr Ehen zerbrechen. Es gibt immer mehr Alleinerziehende Elternteile. Doch woran liegt das? Die Beziehungskultur hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Die Erwartungen an eine Ehe bzw. an den Partner haben sich gewandelt. Heute stehen die Selbstverwirklichung und das Erreichen der persönlichen Lebensziele an erster Stelle. Diese Ziele zusammen mit einem Ehepartner zu erreichen, sodass beide Partner glücklich sind, ist keine leichter Aufgabe. Verfolgt jeder Partner rücksichtslos seine eigenen Interessen sind Eheprobleme vorprogrammiert. Zwar wünschen sich viele Menschen dauerhaft in einer glücklichen Beziehung geprägt von Liebe, Leidenschaft und Rückhalt zu leben, doch geht dieser Wunsch immer seltener in Erfüllung. Durch verschiedene Bildungseinrichtungen wird der Mensch auf unzählige Szenarien und Lebenssituationen vorbereitet, doch wie man eine glücklichen Ehe führt, kann man nur durch eigene Erfahrungen erlernen. Zum Lerneffekt tragen Eheprobleme bei. Wer diese gemeinsam löst und die Beziehung nicht sofort aufgibt geht, gestärkt aus der Krise hervor, nicht nur für die Ehe sondern auch für sich selbst. Es lohnt sich immer um die Liebe zu kämpfen. Besonders wenn man in einer Ehe gemeinsame Kinder hat, sollte eine Trennung das letzte Mittel sein. Kinder leiden immer unter einer Trennung und um diese negativen Auswirkungen zu vermeiden, ist ein gemeinsames Arbeiten an der Ehe unerlässlich. Eine Ehe funktioniert nicht von alleine. Beide Partner müssen sich immer wieder aufeinander neu beziehen.  Das Leben stelle andere Anforderungen. Mann/Frau verändert sich und damit die Ehe  auch nach Jahren noch funktioniert, ist eine Beziehung keine „Hängematte“, sondern ein lebendiges miteinander. Eheprobleme  sind völlig normal und Teil des Lebens. Da ist wenig verwunderlich das in einer Partnerschaft zweier Menschen kleinere Krisen und Konflikte zum alltäglichen Leben dazu gehören. Doch in den meisten Fällen sind diese Krisen zu überwinden und die Zeit die danach auf beide Partner wartet kann schöner sein als die bisherige Beziehung. Denn das gemeinsame lösen eines Konfliktes bringt die Menschen noch enger zusammen.

Mögliche Probleme in einer Ehe?

Die Fülle an möglichen Auslösern für Eheprobleme ist enorm. Die Gefühle zueinander können sich verändern mit den Jahren, eigene Wünsche und Ziele können auf der Strecke bleiben, es kam zu Untreue in der Beziehung und daher ist das Vertrauensverhältnis nicht mehr vorhanden. Für die Kinder wird versucht eine intakte Ehe zu simulieren, obwohl die Liebe und die Leidenschaft zwischen den Partnern schon lange erloschen ist. Es wird schon lange nicht mehr miteinander gesprochen über Probleme, Sorgen und Nöte. Ein und derselbe Konflikt taucht immer wieder auf und lässt sich nicht lösen. Körperliche Anziehung gehört schon lange der Vergangenheit an. Lust wird anders gestillt. Diese und noch viele Gründe mehr sind die Basis der Eheprobleme. Nicht alle von ihnen lassen sich immer lösen. Es kann im Laufe eines Lebens passieren, dass Gefühle verschwinden und die Ehe keine Zukunft mehr hat.

Zwei mögliche Folgen der Eheprobleme.

Treten wiederholt Eheprobleme auf, kommen zwei Möglichkeiten in Frage. Es kann weiterhin versucht werden die Ehe zu retten und an den Problemen gearbeitet werden oder es folgt die Trennung. Solange es noch Liebe zum Partner auf beiden Seiten gibt, lohnt sich der Versuch. Die Eheprobleme sollten zusammen angegangen werden. Ein Berater oder Coach kann die Chancen auf eine gemeinsame Zukunft steigen und die Freude aneinander kann wieder wachsen. Voraussetzung ist das beide dieses auch wollen und nur den gemeinsamen Weg verloren haben. Wenn einer oder beide nicht mehr wollen, und auch keine Bereitschaft vorhanden ist, gemeinsam zu schauen was zwischen einen steht, dann ist wahrscheinlich die Ehe beendet. Aber wie beendet man eine Ehe in Respekt und ohne weitere Verletzungen zuzufügen? Ein Trennungscoaching kann in diesem Fall hilfreich sein. Schätzen sich beide Partner noch ist es sinnvoll gemeinsam über eine Trennung zu reden und diese so friedlich wie möglich zu vollziehen. Sodass beide Einzelpersonen wieder die Chance auf neues Glück haben. Diese Entscheidung kann nur von jedem selbst getroffen werden.
Coaching Jörg Rogalka